RUCKKEHR

geschichte 3 pressagny

 

Zwanzigst jahrhundert.
WELCOME

5 juni 1901.
bürgermeister stelle(setze) aus in Rat Städtisch daß verkehr wird schwer und gefährlich in grund autos überqueren marktflecken in gangart viel(vieles) überschuß groß.
Rat Städtisch arrête :
Kunst N ° 1 Er ist einschreiben in fahrer autos, dreiräder und vélocipèdes nicht zu durchlaufen wege und straße Kommune daß in gangart durchschnitt 30 Km-h dort rasiere land und 20 Km-h in großraum. kunst N ° 2 Sie werden sollen wesen versieh warners so daß horn, marke oder rüssel und dort zu machen brauch in alle krümmungen oder kreuzung straßen afin daß publikum oder benachrichtigt sie durchgang. kunst N ° 3 zuwiderhandelnde werden sein verfolgt entsprechend in gesetze und verordnungen(abrechnungen) dort kraft.
kunst N ° 4 leibwächter ländlich und agenten kraft öffentlich werden sein beladen erfüllung gegenwart erlaß. 30 januar 1902.
neuheiten(nouvellen) entschädigungen(reparaturen) sind necessaires in kirche seite eigenschaft(eigentum) Séguin, in sakristei, in kirchturm. Einer kostenanschlag 1500Fr. ist angenommen. Einer hilfe ist ersucht für summe 400Fr. In monat juli markt wird sein vertrag belieben in belieben für summe 1500Fr. da vorhergesehen.
26 april 1903.
Rat Städtisch anfrage büro faktor(briefträger) schaffner in Kommune Pressagny hochmütige. Rat Städtisch abstimmung für aufnahme sieur Dine Jules, Adolphe da unterstützung familie. Er ist soldat reiter in 31. drache, klasse In 1901 in Epernay. Er ist vater jung kind. Er scheine daß oder er wird werden fluchthelfer geld spitzname Dodophe. ( Zu sehen buch "Etiennette Parmentier, Ehrenbürgerin von Pressagny das Hochmütige" .Le 25 februar 1904.
Anfrage betreffend durchgang wassers tritt ein Pressagny hochmütige und Heiliger Pierre autils, bis zu jetzt ausschließlich in aufgabe(last) Pressagny hochmütige. verteilung kosten tritt ein zwei Kommunen ist gewünscht.
20 märz 1904.
platz öffentlich ist überschuß eng. Kommune hätte bedürfnis gebiet angrenzend für ihn zu vergrößern. eigenschaft(eigentum) gehörend in Herr Godard Charles und Letellier Mathilde, zusammengestellt haus mit hof, gebäude und garten, behältnis dort ganzheit 7 are. Sie ist gelegt auf straße in Huards seite, platz öffentlich anderer und drittes seite, haus Gaillot. Das gut ist in zu verkaufen in preis 1700Fr.
Rat gestatte Bürgermeister in zu machen alle gänge für zu erwerben gebiet.
konto(zählen) gehalten beschwerden untersuchung ist geführt.
Rat Städtisch, in sein sitzung 19 april, betrachte daß beschwerden nicht sind schritt gegründet seiend gegeben ungültigkeit motive daß sie dort(es) führen an. Er unterstützt sein entscheidung zu erwerben gebiet.
29 april 1904.
Rat Städtisch strahlt aus meinung(ansicht) günstig in errichtung halt weg eisen in Engpaß.
15 mai 1904.
Herr Lehec Alexandre ist wiedergewählt Bürgermeister.
Herr Lemercier Stellvertreter.
sogar tag, Rat Städtisch strahlt aus meinung(ansicht) ungünstig in entwurf ausstellung(einrichtung) depositum(hinterlegung) entleerungen in ort sagt Füße Corbons, in 20 meter ränder Die Seine und in 420 meter wohnungen. Oder zwei müllabladeplätze 300 m3.
grund(verstand) verweigerung :Umweltbeeinträchtigung in salubrité öffentlich von risiken ansteckung, krankheiten endemisch und ansteckend.
21 august, Rat Städtisch billige erlaß Bürgermeister ruhend auf hygiene, salubrité öffentlich für wohnungen, schutz für vieh und schutz gewässer trinkbar.
29 januar 1905.
Kauf vier tische für schule und entschädigung(reparatur) aschenurne abstimmung für summe 114,65 Franc.
3 mai 1905.
Versand dort urlaub da unterstützung familie sieur Dine Adolphe, soldat klasse In 1901 in 6. drache in Evreux.
Rat Städtisch betrachte daß gewußt genannt gehört in familie ohne ein& mittel, daß frau beteiligte finde in zustand armut notorisch seiend gegeben schlecht zustand gesundheit ton kind und mangel absolut mittel. Er läßt zu befreiung.
21 juli 1905.
entschädigungen sind gezahlt(gegossen) für verbreitung weg groß mitteilung Vernon in Andelys.
28 juli 1905.
Kommune soll zu machen gesicht in schwer lasten für unterhaltung boote durchgang.
Rat Städtisch anfrage daß Kommune Heiliger Pierre autils nimm teil in dies lasten.
Rat Städtisch beschließe festzulegen stelle werkstatt destillation in rand Die Seine, in ende straße kirche.
30 november 1905.
Rat Städtisch beschließe kauf eigenschaft(eigentum) gehörend in Frau witwe Blier, geboren Gaillot so daß in Frau witwe Dine, geboren Gaillot verstehend(einschließend) haus mit hof und garten für inhalt(fassungsvermögen) 3 are und 95 quadratmeter. Das gut sammelt alle bedingungen necessaires für ausstellung(einrichtung) haus schule und bürgermeisteramt.
18 märz 1906.
Rat Städtisch ersuche Herr Präfekt, genehmigung zu zerstören(vernichten) tiere schädlich manche daß wildschweine, hirsche und hirschkühe machen schäden in kulturen.
19 august 1906.
halt weg eisen in Engpaß funktioniere bewundernswert seitdem mehr an jahr. Einer brücke in Engpaß ist einberufener in zu verwandeln dort bahnhof.
Rat Städtisch bitte macht vorgesetzte wille gut einzuladen verwaltungen Brücken und Fahrbahnen in aufzustellen vorderteil entwurf ausstellung(einrichtung) brücke auf Die Seine, Engpaß in Unser Dame isle, könnte wesen eingerichtet(untergebracht) in kosten staat, Abteilung(Departement) und Kommunen beteiligte
24 februar 1907.
Kommune ziehe ein frei anordnung(verfügung) pfarrhaus unbewohnt seitdem dreißig an jahren und gefallen dort schlecht zustand. groß entschädigungen(reparaturen) sind necessaires für zurückzugeben bewohnbar.
30 juli 1907.
Rat Städtisch nimm an teilzunehmen für summe In 2000 Franc. in bau brücke in Unser Dame isle.
entwurf schaffung dienst autos regelmäßig verbindend Andelys in Vernon.
3 november 1907.
Für kampf dagegen alkoholismus, er ist verboten(sprachlos) anzusiedeln bar in weniger hundert meter kirche, friedhof oder schule.
20 februar 1908.
Danach arbeiten restauration, lehrer wird sein untergebracht in pfarrhaus bis zu bau nachricht schule.
24 märz 1908.
Rat Städtisch billige entwurf zuleitung elektrisch in Kommune.
17 mai 1908.
Herr Lehec Alexandre ist wiedergewählt Bürgermeister.
Herr Lemercier Stellvertreter.
14 november 1908.
Empfang arbeiten entschädigung(reparatur) wände friedhof.
19 dezember 1908.
Rat Städtisch schätze schritt notwendige sich durchzusetzen ungewöhnlich für teilzunehmen in grund(verstand) In 2000 Franc. in bau zwei brücken auf Die Seine in Unser Dame isle und in Engpaß.
Beweggrund daß Kommune ist dort besprechungen für zu verkaufen teil(seite) gebiet kommunal in ort sagt Chesney und daß verkauf gebiet verschaffte summe ausreichend.
12 januar 1909.
Rat Städtisch anfrage in dienste posten, zwei austeilungen(vertriebe) und zwei aufhebungen post(bote) von tag in Kommune.
Kauf flette für durchgang wassers finanziert von hälfte von zwei kommunen beteiligte. Oder 150 Franc. für Heiliger Pierre autils, und 150 Franc. für Pressagny hochmütige.
28 märz 1909.
Herr Bürgermeister teile mit in Rat Städtisch brief(buchstabe) dort zeitpunkt(datum) 18 märz In 1909 von Herr Robineau Paul, notar in Paris, anfrage in zu erwerben, mit hilfe summe 6000 Franc. parzelle(grundstück) gebiet inhalt(fassungsvermögen) 3 hektare, in loszubinden(zu reinigen) parzelle(grundstück) mehr groß ausgebreitet, in ort sagt Chesney, N ° In 76 plan kataster-, er wäre notwendige für zu bauen schloß.
Rat Städtisch, danach guthaben geberaten, beweggrund daß parzelle(grundstück) gewußt gezeigt(gegeben) ist nutzlos in Kommune, gestatte Bürgermeister in zu machen formalitäten necessaires für zu verkaufen in gütliche in Herr Robineau ( ... ) und anfrage in Herr geld Präfekt, genehmigung auszuführen dies verkauf.
danach untersuchung, Rat Städtisch, beweggrund daß veräußerung geplant ist wirklich vorteilhaft für Kommune, daß beschwerden sind hergestellt in untersuchung, unterschrieben von sieurs Caron Freundlich, Dine Désiré, Dine Adolphe, und Bouillet Marie nicht sind schritt gegründet seiend gegeben ungültigkeit motive angeführt, hochachtung daß er dort(es) hat ort zurückzuwerfen in einmütigkeit beschwerden erwähnt in prozeß verbal und unterstützt in alle sein anordnungen(verfügungen) sein beratung 28 märz In 1909 dort wähler gesagt entwurf.
20 september 1910.
Rat Städtisch ersuche halte(urteile) zusätzlich für züge gehen vorbei in halt Engpaß so daß legen hinke in briefe(buchstaben), aufgehangen in wand halt und schaffung kabinette leichtigkeit mit urinoirs unentbehrlich, sogar in punkt blick sitten.
9 april 1911.
Anfrage zweiteilung linie weg eisen Hâvre in Paris könnte vorbeizugehen von Andelys, Wald, Tourny, Ecos, Gasny.
28 april 1912.
Entschädigung(Reparatur) rinnstein straße kirche.
12 mai 1912.
Réélection Herr Lehec Alexandre Bürgermeister
Herr Lemercier Stellvertreter.
5 juni 1912.
Anerkennung klauseln und bedingungen für ausstellung(einrichtung) dienst austeilung(vertrieb) elektrizität.
24 august 1913.
Herr Robineau hat gekauft schloß dorf in Herr Séguin.
Wir reproduzieren wir unten text hat sommer gesperrt, also aufgehoben, übereinkommen tritt ein Herr Robineau und Bürgermeister Pressagny bestimme daß :
wand norden schloß säume platz kirche, gehört da boden und bau, in alles sein höhe in Herr Robineau und daß ist daß dort tugend einfach toleranz und ohne daß können niemals zu gründen unterwürfigkeit, daß Kommune dort(es) hat gedrückt(unterstützt) kleiner gebäude bedienend in zu schützen leichenwagen, daß abfluß gewässer kleiner gebäude in park Herr Robineau ist daß eine einfach toleranz seite(anteil) letzter und nicht wird können niemals zu gründen unterwürfigkeit auf eigenschaft(eigentum) Herr Robineau, wird bleiben immer freigelassene alles unterwürfigkeit welche daß oder dauer dies toleranz.
23 november 1913.
Anfrage in verwaltung abteilung(departement) für daß lasten durchgang Die Seine sei verteilt tritt ein Pressagny hochmütige und Heiliger Pierre autils.
30 oktober 1914.
Kauf matt, fahnen und fahnen für feste Kommune. Erneuerung vaterlandsliebe dort anfang konflikt. eine subvention 20 franc hat sommer gewährt in polizisten für zu kaufen fahrräder gegenstück dauer krieg. pferde sollten wesen beschlagnahmt. 20 januar 1915.
Herr Picard, sekretär bürgermeisteramt ist mobilisiert. Er ist ersetzt von Frau Picard. Herr Picard war lehrer in schule kommunal Pressagny hochmütige .Il hat sommer ersetzt von Herr Lemaigre. ( Zu sehen zettel(berichte) städtisch N°12 und 15 wo schüler schule, Rosa Brock beschrieben umgebung dies periode krieg ) .Le 15 august 1815.
budget preis schule und dieser fest 14 juli sind bestimmt von hälfte in gewinn verwundete militärs und anderer hälfte in gewinn gefangene militärs
28 november 1915.
Rat Städtisch nimm an versteigerung durchgang wassers, daß in bedingung daß lasten sei verteilt von hälfte tritt ein Pressagny hochmütige und Heiliger Pierre autils.
19 märz 1916.
entschädigungen(reparaturen) sind gemacht in kirche mit fonds herkommend spende(gabe) Herr Joseph Séguin. ( Alt schloßherr pressagny ) .
11 märz 1917.
Rat Städtisch nimm an zu verkaufen in Herr Josset, parzelle(grundstück) land(boden) 135,75 meter zurechtgesetzt, sektion A.N ° 76 kataster, in ort sagt Chesney, beweggrund daß parzelle(grundstück) gebiet ist nutzlos in Kommune.
22 dezember 1918.
Rat Städtisch nimm an testament Frau alexandrinisch, Amélie Delallée, witwe Broussillon, dort gunst Kommune oder :1 000 franc von dem benutzung(stelle) wird sein beschlossen von sein nichten und ihr männer. In beratung folgend, er erscheint que:100 franc sind bestimmt in pioniere feuerwehrmänner und 900 franc in einrichtung und unterhaltung beleuchtung elektrisch kirche.
27 april 1919.
Rat Städtisch abstimmung unterschrift 250 franc für premiere jahr dienst auto regelmäßig für zu verbinden Andelys in Vernon und in Evreux.
11 dezember 1919.
Herr Alexandre Lehec ist wiedergewählt Bürgermeister.
Herr Narzisse Parmentier ist gewähltes vertreter Stellvertreter.
7 märz 1920.
Erection denkmal in tode für Frankreich von unternehmen Yvelin Vernon, für summe In 2975 franc.
2 april 1920.
Eine brief(buchstabe) sehr verlockend bürgermeister aubevoye schlage vor in Kommune Pressagny hochmütige festzukleben(beizutreten) in gewerkschaft Kommunen für elektrizität.
vereinbarung Rat Städtisch für unterschrift vertrag.
2 juni 1920.
Von testament dort zeitpunkt(datum) 1. mai In 1918, Frau witwe Renault, geboren Stéphanie Löwe, gestorben in Pressagny hochmütige 3 november In 1918, hat hinterlassen in Kommune summe 4 000 franc von dem interessen(zinsen) sollen wesen gegeben jed jahr dort preis in zwei kinder, junge und mädchen mehr verdienstvoll.
Rat Städtisch nimm an vermächtnis.
7 november 1920.
Von brief(buchstabe), Herr Josset, notar in Paris anfrage in zu erwerben parzelle(grundstück) gebiet inhalt(fassungsvermögen) 16 006 meter zurechtgesetzt, säumend sein eigenschaft(eigentum), in loszubinden(zu reinigen) parzelle(grundstück) mehr groß ausdehnung in ort sagt Chesney, cadastrée A. 76. in grund(verstand) 25 franc ar, für zu vergrößern sein eigenschaft(eigentum).
Rat Städtisch, beweggrund daß parzelle(grundstück) ist brauchbarkeit in Kommune, gestatte Bürgermeister in zu machen formalitäten necessaires für zu verkaufen gebiet mit hilfe summe 4 015 franc.
15 mai 1921.
Einer vertrag versicherung(sicherheit) dagegen unfälle ist unterschrieben lors versteigerung durchgang wassers mit verteilung lasten tritt ein zwei Kommunen anwohnerinnen.
4 dezember sogar jahr, Rat Städtisch stelle fest daß seitdem zehn an jahren er nicht dort(es) hat mehr flette für vorbeizugehen autos und pferde ohne daß Kommunen habe gehabt in dort zu leiden. Er beschließe abschaffung durchgang pferde und autos und nicht konserve versicherung(sicherheit) daß für fußgänger nur.
29 januar 1922.
schüler schule verdienstvoll spende(gabe) Frau Renault werden sein beamte buch Kasse(Kasten) einsparung 60 franc jeder für jahr 1921.
Haben sommer désignés:
Toutain Sylvine, mädchen Toutain Olive Unser Dame isle. Lorailler Etienne, sohn Lorailler Emile in Pressagny hochmütige. Er wird verlieren sein frau und teil(seite) sein kinder gegenstück eisbruch 1940. Er wird gründen nachricht familie und wird sein Ratgeber Städtisch In 1965 in 1971. 2 august 1922.
dach schule ist repariert für summe 2 894,36 franc.
3 dezember 1922.
Rat Städtisch deute hin kinder schule mehr méritants:
Queruel Germaine, mädchen Crépin Léopold. Sie wird werden Frau Neuvilly, sie wird ausüben funktionen stellvertreters in bürgermeister In 1945 in 1974. Ton rolle war sehr wichtig tatsache abwesenheit bürgermeister war parisiendorléans Fernand, sohn Dorléans Arthur. Alte familie Pressagny von dem man finde wieder name in hefte beratungen Kommune seitdem 18. jahrhundert. 11 april 1923.
Anfrage schaffung kabine telefonisch.
9 mai 1923.
Wir Bürgermeister Kommune Pressagny hochmütige, Gesehen gesetz städtisch In 1884 und dekrete 10 märz i899 und 10 september In 1901,
Beweggrund daß manche fahrer autos zirkulieren in großraum mit geschwindigkeit übermäßig und daß er kann dort sich zu ergeben unfälle ernst,
halten(geben) wir an(auf) :
Artikel 1. :In fünfzig meter in weniger vorderteil sie eingang in großraum, fahrer autos werden sein gehalten zurückzubringen sie gang(stufe) in gangart nicht wird können niemals wesen vorgesetzte in 8 kilometer in stunde.
artikel 2 :übertretungen in gegenwart erlaß werden sein festgestellt von prozeß verbal und verfolgt entsprechend in gesetz.
artikel 3 :Leibwächter Ländlich Kommune ist beladen erfüllung gegenwart erlaß.
9 mai 1923.
Bürgermeister nimmt erlaß verbietend in zigeuner zu parken auf platz dorf.
25 august 1923.
Rat Städtisch nimmt verpflichtung(engagement) leihens(anleihe) für telefon.
die ausnutzung(betrieb) durchgang wassers hat aufgehört seitdem tod ersteigerer, Herr Dine Adolphe, sich ergeben 28 januar 1922. Seitdem, überweisung tatsache regelmäßig von durchgang Unser Dame isle.
Rat Städtisch beschließe zu beseitigen endgültig durchgang.
30 november 1924.
Germaine Varin ist hingedeutet für zu bekommen preis Renault. Mädchen Vitaline, sie wird heiraten Albert Etienne. 15 mai 1925.
Réélection Herr Alexandre Lehec, Bürgermeister.
Herr Louis Varin, Stellvertreter.
Herr Parmentier Maurer in Pressagny, stelle vor kostenanschlag für bau kabine telefonisch, oder :2519,38 franc.
für beaufsichtigung medizinisch schulen, er nicht dort(es) hat schritt ort zu machen erwerb wippe.
31 oktober 1926.
Herr Vimard Gaston, Alphonse, fahrer autos, hat sommer zugelassen in vorteil(gewinn) beistand(zuhörerschaft) in familien zahlreich.
Rat Städtisch abstimmung subvention hundert franc bestimmt in lohn fluchthelfer Unser Dame isle, Herr Gründling, dort übereinstimmung anfrage gipfel von Rat General.
30 oktober 1927.
Bürgermeister stelle(setze) aus in Rat Städtisch daß Herr Josset, Alexandre, notar in Paris, 66 straße Kleine Felder, wünsche zurückzugeben erwerber parzelle(grundstück) gebiet kommunal inhalt(fassungsvermögen) 2 hektare, 32 are, 22 quadratmeter, säumend sein eigenschaft(eigentum), in loszubinden(zu reinigen) parzelle(grundstück) mehr groß ausdehnung in ort sagt Chesney, cadastrée A. 76. in preis 15 000 franc hektar.
anderen seite(anteil), angebot kaufes sogar gebiet hat sommer gemacht von Herr Detrimont, 24 straße E. Menier, Paris 16. in preis 15 000 franc hektar.
eine drittes angebot kaufes hat sommer gemacht von Herr Esnault, 34 boulevard Malesherbes in preis 12 000 franc hektar.
Rat Städtisch, beweggrund daß parzelle(grundstück) seiend dort natur brache, ist brauchbarkeit als auch gewinn für Kommune, daß sie ist schritt reizbar amodiation und daß einzige mittel es zu ziehen partei nützlich, wäre auf ihn zu verzichten in gewinn kasse(kasten) städtisch.
beweggrund daß legen in auktionen öffentlich ist reizbar herzustellen summe vorgesetzte, abstimmung verkauf von versteigerung in auktionen öffentlich aura ort 16 februar In 1928, bei Herr Lemaire, notar in Tourny.
Dort(es) hat du er gehabt verständnis tritt ein notare für nicht schritt zu machen anzeige(werbung) für dies verkauf ? Doch zwei käufer waren angeordnet in zu überbieten in konkurrenz 15 000 franc hektar, verkauf hätte herzustellen in minimum summe 34 833 franc, OR sie nicht produkt daß 30 833 franc sind in einmütigkeit gestellt dort rente zustandes in 6 %. Schlecht sache für Kommune, und schlecht unterbringung gesehen inflation wütete und crack börsianer(stipendienempfänger) kam an jahr nächste. Er hätte gebraucht wesen wahrsager ! 14 oktober 1928.
Herr Lanvin Emile ist gewähltes vertreter Bürgermeister. Er ersetze Herr Lehec hatte saum funktion erst verwaltungsbeamter Kommune gegenstück 36 an jahren, 15 mai In 1892 in 28 august In 1928 zeitpunkt(datum) ton tod. letzte monat sein leben, ohne zweifel geschwächt, er hatte abgeordneter alle sein mächte in ton stellvertreter Louis Varin.. letzte unterschrift Herr Lehec auf heft beratungen ist angebracht le24 februar 1928. grab familie Lehec finde in hinfahrt zentrale friedhof, in rechte vorderteil denkmal in tode. Eine platte marmor geritzt erinnere dauer dienst daß bürgermeister hat zurückgegeben in Kommune. 18octobre 1928.
bau kanalisation unterirdisch für gewässer regen ist beschlossen. Sie aura 50 meter länge, mit drei blicke gemauert. hälfte arbeit ist ausgeführt dies jahr von Herr Parmentier Gaston, zweites teil(seite) seiend reserviert dort In 1929 in Herr Marcel, Albert, maurer in Pressagny hochmütige.
mauritius Dumouchet bekommt buch kasse(kasten) einsparung vermächtnis Renault, oder :60 franc.
19 mai 1929.
Herr Lanvin Emile ist wiedergewählt Bürgermeister.
Herr Varin Louis ist wiedergewählt Stellvertreter.
15 september 1929.
Rat Städtisch, gerührt von zahlreich klagen bewohner und benutzer weg, hat ehre anzuziehen aufmerksamkeit(achtung) Herr Präfekt auf schlecht zustand weg tritt ein Vernon und Bouafles. Er er tatsache zu bemerken daß habend schritt brücke, bewohner ufer rechte Die Seine haben zugang in wege national und daß dort grund(verstand) zustand gegenwärtig, touristen enthalten zu kommen in land finde so dort zustand minderwertigkeit.
er ersuche Herr Präfekt, ton stütze in Rat General für zu erhalten mehr früh mögliche teeren gesagt weg.
er scheine daß entwurf habe sommer verwirklicht gnade in erbauer auto Louis Renault kommend Boulogne, entlieh(übernahm) dies weg für zurückzugeben in ton gebiet herqueville dort passant von Andelys.

22 dezember 1929.
Rat Städtisch, in einmütigkeit, protestiere energisch dagegen vermehrung unablässig arbeiten und formeln verwaltungs- gefordert bürgermeister und anfrage vereinfachung angemessen für daß verwaltung nicht anfrage in bürgermeisterämter daß arbeit vollkommen unentbehrlich in dienstmädchen anwendung gesetze.
eine untersuchung commodo und incommodo ist geöffnet in thema(subjekt) anfrage Herr Verdier-Dufour für ausstellung(einrichtung) werkstatt Équarrissage und herstellung düngemittels in mittel stoffe(fächer) tierisch.
Rat Städtisch protestiere mit energie dagegen ausstellung(einrichtung) werkstätten geplant.
protest energisch Rat Städtisch dagegen steuererhebung mißbräuchlich brot und mehl.
5 märz 1930.
Schaffung Kasse(Kasten) Schulen.
10 dezember 1930.
Frau Georgette Dumouchet hat sommer hingedeutet da empfänger preis kommend vermächtnis Renault.
20 dezember 1931.
Da aufteilung pioniere feuerwehrmänner nicht funktioniere mehr seitdem In 1912, Rat Städtisch anfrage sein auflösung. ( seite 306 ) 
Er studiere möglichkeit übereinkommen mit stadt Vernon wäre betrachtet da zentrum hilfe für dienst interkommunal dagegen brand. Er wäre angeordnet in zu stimmen subvention jährlich 200 franc
30 september 1932.
Léon Guinel ist gewähltes vertreter Bürgermeister.
30 juli 1933.
Wiederherstellung pflaster klasse.
19 mai 1935.
Réélection Herr Guinel :Bürgermeister
Herr Léon Varin :Stellvertreter.
5 juni 1935.
Bürgermeister stelle(setze) aus in Rat Städtisch daß er er hat sommer gebeten(gefragt) zu machen saal feste mit scheune und waschküche gelegt neben schule.
kostenanschlag werden sein tatsache vorderteil daß arbeiten nicht sei unternommen.
23 februar 1936.
Rat Städtisch betrachte daß ausgaben in anzustellen(zu verpflichten) für zuleitung wassers wären überschuß wichtig. entwurf erwerbs Madeleine könnte zu ändern dies arbeiten. Er beschließe zurückzustellen in mehr spät arbeiten zuleitung wassers.
9 juli 1936.
arbeiten dringend sind in auszuführen auf gebäude kommunal. Rat Städtisch anfrage genehmigung zu entleihen(übernehmen) daneben privatmänner summe In 2500 franc. verleiher fordern interesse.
Rat Städtisch schlage vor zu stimmen 8 centimen besonder in budget In 1937 für amortisation dies summe dort 5 jahre
8 november 1936.
Mit fonds Kasse(Kasten) Schulen, Frau Gueulorget, lehrerin kaufe compendium wissenschaftler.
gebiete kommunal sind gemietet in Herr Yver, hirt, für summe 50 franc von an jahr. Das gebiet erstreckt sich dort spitze tritt ein weg national, weg grün und gebiet gemietet von Herr Josset.
20 februar 1937.
frage verkauf gebiete gebeten(gefragt) von Herr Josset seiend debattiert danach daß dieser oder genommen, Rat Städtisch gib recht in sein anfrage doch anwohner, danach untersuchung, w& gut nachzugeben ihr rechte durchgang. Der Käufer sich verpflichtend in sie zu geben sogar unterwürfigkeit.
9 april 1937.
Aufnahme auf anfrage Frau Leguay und Herr Pierre Leguay auf liste beistand(zuhörerschaft) medizinisch unentgeltlich.
30 april 1938.
Öffnung unterschrift für entschädigung(reparatur) glocke kirche soll wesen überholt. Beitrag Kommune in ausgabe für summe In 2500 franc.
12 september 1938.
Herr Josset anfrage in Bürgermeister zu nehmen erlaß für zu bestimmen ort wo man kann auszusagen kehricht und schuttabladeplätze(schüsse).
5 februar 1939.
Verlängerung linie elektrisch bis zu Bouches-Manon gebeten(gefragt) von Herr Chauvinist und gewährt(vereinbart) von Rat Städtisch. Herr Chauvinist tatsache ton Électrification er sogar.
angebot einrichtung gebiet sportarten für schule und jugendlichen leute, formuliert von Frau Lloyd. Rat billige vorschlag und angebot parzelle(grundstück) gelegt... nein präzisiert in beratung. Er bedanke dich Frau Lloyd
Vermietung gebiete kommunal. Herr Josset sieht zu erneuern pacht auf gebiet kommunal.
24 juli 1940.
Herr Parmentier, stelle(setze) aus in Rat Städtisch daß Herren Chaumont, Houbard, Sehr geehrte Frauen Caron und Knüppel oder lieber Frau Crette sein mädchen, eigentümer, haben gehabt sie haus oder ihr gebäude beschädigt von beschießungen 8 juni 1940. In ton rückkehr, Herr Di-Valentin hat vorgeschlagen in Kommandantur zu machen entschädigungen(reparaturen) in bedingung er sich auszukennen nahrung. Ohne genehmigung Kommission, er hat begonnen arbeiten. Kommune doch er hat versicherter so daß in sein zwei arbeiter, nahrung ( brot, fleisch, milch ) . Dies arbeiten haben begonnen 1. juli und sind fortgesetzt bis zu 21 juli in abend.
Rat Städtisch anfrage in Herr Präfekt genehmigung zu nehmen auf budget Büro Wohltätigkeit, summen necessaires für zu bezahlen kosten bewirkt. Doch dies summen sind ungenügend oder lieber kredit(vertrauen) ungenügend, er anfrage in zu nehmen kredite(vertrauen) ergänzend auf
der artikel 62 :Entschädigung für lauf(unterricht) erwachsener. 100 franc.
artikel 63 :Kauf bücher preis. 500 franc.
artikel 79 :Fest 14 juli und ander. 900 franc.
artikel 90 :Subvention in Gesellschaft Musik. 100 franc.
oder ganze In 1600 franc. Man wird können so zu bezahlen arbeiter in satz festgelegt von Präfektur, nicht könnend sich auszukennen nahrung ergänze dort abziehend brot, milch und fleisch liefere.
Rat Städtisch anfrage in Herr Präfekt doch Kommune soll zu bezahlen baustoffe arbeiten entschädigungen(reparaturen) daß sie hat schritt befohlen(bestellt) zu machen. Kommunen sollen sie zu nehmen dort aufgabe(last) schäden krieg ?
Erwähnung außenseiterin oben :Brief(Buchstabe) 7 september In 1940 Herr Präfekt :Verweigerung anerkennung beratung hier dagegen
11 august 1940.
Fehler quorum Rat Städtisch nicht kann zu beraten.
eine brief(buchstabe) protest Herr Larrieu wird sein einzige beigelegt in stelle vor beratung.
er handelt sich brief(buchstabe) eingeschrieben mit angeklagter empfang liefernd kopie post(bote) geschickt in polizeitruppe(polizeikaserne) Andelys gesagt dort substanz daß Herr Larrieu nicht will mehr wesen belästigt von polizisten, abgesandter von denunzianten anonym ( geld gehört, Stadtverwaltung ) für geschichte licht ( decke feuer ) und vor allem nationalität ton gattin war französisch von heirat obwohl geboren dort Deutschland
Sein dokumente hätten bewiesen daß Frau Larrieu war Französin seitdem 14 oktober 1939.
14 und 18 august 1940.
Rat Städtisch nicht kann zu beraten fehler quorum.
29 august 1940.
Frau Dumouchet Yvonne anfrage beihilfe militär für ton sohn Mauritius eingefügt seitdem 9 juni 1940. Gewährt(vereinbart).
15 september 1940.
5 bauern hingedeutet :Herren Roussel, Varin, Guyomard, Castel, Frau Thorel.
bäckerin seiend teil(seite) dort auszug ausnutzung(betrieb) bäckerei hat sommer gemacht erst tag von Herr Guinel Bürgermeister. Er so ist partei dort auszug .Par folge von Herr Parmentier Narzisse hat geleitet, geleitet, geprüft herstellung und verkauf brot 9 juni in 9 august 1940. Dies ausnutzung(betrieb) städtisch nicht kann wesen verglichen daß in leihen verbrauch. Dort wirkung, Kommune nicht soll in bäckerin daß lagerhäuser(bestände) mehl, wald(holz), benzins(wesenheit) genommen erst tag verwaltung städtisch. Doch bäckerin glaubt gegründet in sich zu beschweren entschädigung für brauch ton lokal und ton material, er ist in zu bemerken daß forderung von Deutsche in sommer vermieden und daß ordnung(auftrag) gang(stufe) perfekt in rückkehr bäckerin gleiche aus weit erschöpfung erwähnt material.
arbeit und rezepte habend schritt sommer tatsachen von bäckerin, Herr Herpin anfrage in neu rückkehr in bürgermeisteramt kontos(zählen), rezepte und ausgaben und fonds reste. kontos(zählen) erlaubten zu überprüfen verwaltung Herr Parmentier, entspräche in anfrage steuerzahler.
doch dies verwaltung er hatte gelassen verluste, bäckerin hätte abgelehnt zu begleichen. also vorteil(gewinn) bestimmt existiere, soll zurückzukehren in Kommune.
Herr Herpin ziehe an aufmerksamkeit(achtung) sein kollegen Rat auf folgen abstimmung verlockend :oder kredite(vertrauen), oder ander kapitel budget dort sinn(richtung) daß doch Kommune nimmt absätze und nein vorteile(gewinne), Rat kann wesen in verpflichtung(obligation) zu stimmen ungefähr 75 centimen zusätzlich.
er wäre dort mehr unzulässig Daß bäckerin habe gelassen gemeinschaft ohne brot und daß in ton rückkehr sie habe behauptung tastsinn vorteil(gewinn) sie hat schritt beigetragen und ohne wille zu nehmen verluste wenn er dort hatte existiert. Daß er ist unzulässig daß brot habe sommer kostenlos verteilt in abzureisen 24 juni, zeitpunkt(datum) in alles war vollkommen dort ordnung(auftrag) und daß dies austeilungen(vertriebe) habe sommer gemacht ohne zu halten konto(zählen) situation geldlich bènèficiaires.
daß er ist anormal zu haben behauptung bezahlen zu lassen steuern in demobilisiert und in teil(seite) bevölkerung abwesende für zu bezahlen schulden ohne zu geben in beteiligte kontos(zählen) sollen zu machen noch einmal wegzugehen vorteile(gewinne).
Rat, von 2 stimme dagegen billige dies protest
7 november 1940.

Rekonstruktion körper pioniere feuerwehrmänner, ersucht von Präfekt.
19 dezember 1940.
bürgermeister anfrage in Rat zu stimmen summe 1632,75 franc rest rechnung bäckerin vorgestellt in nachteil wagen herstellung brot hat sommer gemacht von Herr Parmentier dort so daß vertreter Kommune, dort abwesenheit Bürgermeister. Herr Herpin tatsache zu kosten daß dies note nicht sollte schritt wesen vorgestellt von bäckerin und anfrage daß vorteile(gewinne) sei gezahlt(gegossen) in kasse(kasten) kommunal weil normalerweise sie sollten er zurückzukehren. Herr Parmentier, beteiligter in frage, ist herausgenommen. Herr Herpin anfrage noch kontos(zählen) verwaltung Herr Parmentier und daß vorteile(gewinne) sei gezahlt(gegossen) in Hilfe National.
Rat prüfe dann frage post(bote) Vernon ( überlandautobus ) . Dieser lehne ab häufig zu nehmen reisende für Pressagny oder für Vernon. Beweggrund daß Rat hat immer gegelangt in wünsche Herr Monnier ( Chef gesellschaft überlandautobusse Monnier von dem sitz(belagerung) war in Tourny ) wenn dieser hat gebeten(gefragt) vermehrungen, er anfrage zu sein mehr wohlwollend einander gegenüber steuerzahler Pressagny und sie zu lassen oder zwei plätze, sogar stehend.
kabine telefonisch seiend mehr benutzt seitdem monat juni, Rat beschließe nicht zu bezahlen daß hälfte behandlung(verarbeitung) aufseher.
21 februar 1941.
Auswechslung Frau Gueulorget, sekretär bürgermeisteramt, gestorben von Frau Paradies Andrée, lehrerin stellvertreterin und abstimmung kredit(vertrauen) für unterkunft. ( unterkunft gewöhnt seiend geld siegel von folge tod beamter.
gärten sind gewährt kostenlos in familien zahlreich auf gebiete kommunal Chesney.
Frau Paradies ist ersetzt von Herr Dubois Gaston, praktikant, 3 märz.
28 märz 1941.
Bürgermeister gib kenntnis(bekanntschaft) in Rat brief(buchstabe) Herr oberster beamter legend dort wohnsitz Kommune zu begleichen summe In 1632 Franc, vertreter lieferung brot in bedürftig gegenstück monat juni und juli 1940.
Herr Guinel, Léon, tatsache zu bemerken daß Frau Mainguy hat schritt verwaltet ton ausstellung(einrichtung) gegenstück obenerwähnt monat, dann daß sie war geräumt in Champigny-le-Sec ( Wien ) . Sie dort(es) hat wahrgenommen beihilfe in flüchtlinge für sie, sein mutter und ton sohn.
bäckerei hat sommer verwaltet gegenstück zwei monat von Herr Parmentier Narzisse, machend funktion Bürgermeister. Er hat zu beschlagnahmen korn für zu ergänzen lagerhaus(bestand) mehl afin zu liefern brot in bewohner Pressagny-l Orgueilleux, Notre-Dame-de-l Isle und Panilleuse. arbeit habend sommer versicherter von Stadtverwaltung, vorteile(gewinne) noch einmal weggehend verwaltung sollen zuzufallen in kasse(kasten) Kommune.
personen geräumt, militärs demobilisiert, ohne arbeit, nicht sollen schritt zu bezahlen steuern für zu vervollkommnen schuld ungerechtfertigt.
Kommune habend daß zwei bedürftig, Herr Guinel tatsache zu bemerken daß dies summe wäre übertrieben für zwei personen, dort folge, Rat lehne ab kredite(vertrauen) von zwei stimme dagegen eine.
Bürgermeister anfrage in zu nehmen auf manche artikel budget summe in zu bezahlen und sieht vorher artikel 31. Er legt in abstimmung. Selbst ergebnisse :
Dagegen :Herren Guinel und Herpin.
Für :Herr Varin.
02 juli 1941.
Der Admiral Flotte Darlan, Minister, sekretär zustandes in interieur
gesehen...
beweggrund daß Rat Städtisch Pressagny-l Orgueilleux finde reduziert in bestand nicht er erlaubend schritt sich auszukennen weise befriedigend verwaltung angelegenheiten kommunal
halt(gib) an(auf) :
Artikel 1. :Le Rat Städtisch Kommune Pressagny-l Orgueilleux ist löse auf.
artikel 2 :Er ist eingeführt in Kommune Pressagny hochmütige, abordnung besonder ermächtigt in zu nehmen selbst entscheidungen daß Rat Städtisch und so zusammengestellt.
präsident :Herr Herpin Raoul.
Membres:Herr Robineau.
Herr Varin Louis.
Herr Guinel Léon.
Präsident eure ist beladen erfüllung gegenwart arrêtéle 26 juli 1941.
Jean - Jacques Pouliquen bekommt preis vermächtnis Renault.
1. september 1941.
Schaffung gebiet sport auf gebiet kommunal Chesney.
12 dezember 1941.
Anfrage vermietung gebiete kommunal von Herr Köhler für anzusiedeln fabrik in wald(holz) für gasgeneratoren.
anfrage zurückgeworfen für gründe(verstände) nächste :
Die Stelle ist schritt gezeigt(gegeben), in seite gebiet sport schul- ( ausdünstungen kohlenstoff u.s.w.... ) 
zahlreich bewohner haben gebeten(gefragt) gebiet für zu machen gärten familien-. Gesehen schwierigkeiten versorgung dort gemüse, er ist beschlossen zu lassen gebiet dort kultur.
28 juli 1942.
Brand gebäude landwirtschaftlich Herr Guyomard. Kosten feuerwehrmänner. Herr Guyomard wird kaufen schuppen in Herr Lemercier, landwirt nachbar haus fluchthelfer. Das gebäude wird sein errichtet in straße Marette, neben ausfuhr pfad Ruellettes. Er wird erlauben zu schützen in neu ernten und material. 12 märz 1943.
Lesen brief(buchstabe) Frau Gianotti, eigentümer schloß Madeleine, bewohner in Paris, 2 straße Greuse. Sie anfrage in zu machen teil(seite) verschiedenes komitees seiende in Kommune.
Wenn eine vakanz wird herstellen, ( diese seiend jetzt in anzug ) er wird sein tatsache ruf in Frau Gianotti nächster möglichkeiten.
er scheine in dies vorsatz daß er dort(es) habe geheimhaltung. schloßherren Madeleine hatten schritt gewohnheit sich zu verpflichten in vereine kommunal. mehr, er ist wahrscheinlich daß ruraux, vielleicht dort grund(verstand) komplex minderwertigkeit, mißtrauten städter drohten alles zu beanspruchen und zu schaffen gen in brust gesellschaften wo dorfbewohner fassten um frei, so in sie sprache daß in ihr verhältnisse(beziehungen). Mit sein dienstmädchen weisen, schloßherrin hätte eingerichtet(untergebracht) gefühl malaiisch.
ton mann hatte sommer, vorderteil krieg, ingenieur auf linie Maginot. tonnen beton bewaffnet nicht er machten schritt angst, er hatte sogar benutzt neu baustoff für hinzuzufügen flügel in schloß Madeleine.
13 september 1943.
Frau Gianotti fährt fort Herr Gloan für flug(diebstahl) wald(holz) in besen. Herr Gloan ist strafgefangener von Frau Gianotti in zu zahlen(gießen) in büro wohltätigkeit summe 250 franc. Sie lehne ab anzunehmen titel rezept.
glieder Abordnung entscheiden in einmütigkeit abzufinden vorschläge Frau Gianotti und stimmen annullierung titel rezept
13 september 1943.
Dort grund(verstand) vétusté teil(seite) dach kirche, seite kirchturm, kostenanschlag entschädigung(reparatur) 10 000 franc ist angenommen. O nze monat mehr spät, kirche wird sein bombardiert. Dies ausgabe aura sommer gemacht dort rein verlust. 12 januar 1944.
Prozeß Köhler.
Herr Köhler schlage vor zu zahlen kosten und honorar Kommune und zu zahlen(gießen) unterschied in schaffner städtisch auf miete jährlich 3 500 franc, für beschäftigung(besetzung) gebiete seitdem 15 september 1942.
29 august 1944.
personen ci-dessous :
Herren Etienne Albert, Expert-Bezançon Louis, Gimonet Marcel, Guyomard Paul, Leguay Charles, Kleiner Henri, Pouliquen Jean-Marie, Robineau Paul.
Sehr geehrte Frauen Barbier Andrée gattin Mainguy, Queruel Germaine gattin Neuvilly.
sind sammle in wohnsitz Herr Experte Bezançon.
Beweggrund daß in terminus(frist) artikel 4 titel 1 verordnung 21 april In 1944, Abordnung Besonder ist dissoute und daß alte Rat Städtisch nicht kann wesen wiedergeformt von folge tod Herren Josset, Parmentier Narzisse Herpin vater, Marcel, und Caron Léon, ratgeber städtisch, abfahrt ohne geist(vernunft) rückkehr Herr Guinel Bürgermeister und Delarue Ratgeber Städtisch, rücktritt Herr Herpin Raoul, Varin Louis und zustand gesundheit Herr Lemercier Julien, er existiere mehr versammlung kommunal, sie haben beschlossen in l’unanimité :zu bilden vorläufig bis zu bestätigung von Präfekt Rat Städtisch Pressagny hochmütige. zu nennen Herr Expert-Bezançon, Bürgermeister, Herren Gimonet und Robineau, Stellvertreter.
Rat Städtisch aufgabe(last) Bürgermeister und Stellvertreter zu studieren dringlichkeit und er zu unterwerfen fragen suivantes :Versorgung monat september.
übergabe(ermäßigung) dort zustand gebäude betroffene.
recycling material verlassen(aufgegeben) von Deutsche.
Rat Städtisch beschließe anzubieten verleihung(überlassung) unentgeltlich in fortdauer in Robert Connan, totes für Frankreich. 26 september 1944.
Rat Städtisch ist sich gesammelt bei Herr Expert-Bezançon, bürgermeisteramt seiend betroffene. Bürgermeister gib lesen erlaß präfektur- 7 september In 1944 nennend Rat Städtisch. Bürgermeister stelle(setze) aus zustand verluste dort material schul-, dies zustand ist schritt endgültig, suchen(forschungen) verfolgender für wiederzufinden material zerstreut von folge ereignisse krieg. frage legen kenntnis doch kirchturm kirche wird können wesen gerettet, rest gebäude seiend völlig betroffener. gebäude bürgermeisteramt wird sein mitten außer wassers und bürgermeister wird können wenn dort(es) einzurichten(unterzubringen) geld wenig tage. die schule wird sein dort zustand aufzumachen in erst oktober, zeitpunkt(datum) ordnungsgemäß. frau Mainguy anfrage daß arbeiten sei tatsachen für zu sanieren hof schule in schütten aus viele abstiege rinnen. Angenommen. 13 november 1944.
stadt Paris ist gestattet in zu lagern 750 raummeter wald(holz) in rand Die Seine, dort gesicht straße kirche bis zu einschiffung auf chalands.Prix :In 1500 franc von monat +50 franc von tag für brüche monat.
stadt Paris verpflichte dich in zu reparieren schäden bewirkt in weg, sie wird sein angeklagte anwesenheit, in nähe baustelle, bomben nein geplatzt. Präfekt hat gegeben meinung(ansicht) günstig in bau unterbringung für zu ersetzen kirche betroffene. der architekt, direktor in dienst denkmäler geschichten schlage vor zu ordnen kirchturm und teil(seite) kirche noch stehend. Er hochachtung notwendige arbeiten schnellzüge für rettung kirchturm. 14 dezember 1944.
Bürgermeister stelle(setze) aus daß kirchturm sich seiend eingestürzt, arbeiten erdbewegungen sind unternommen von T.P.E.LE markt wald(holz) mit Stadt Paris wird haben schritt ort dort grund(verstand) hochwasser Die Seine. Kommune Pressagny hochmütige konto(zählen) 211 bewohner. Rat Städtisch,
Beweggrund daß Robert Connan, toter in hinterhalt von deutsche für zu helfen chef F.F.I. Kommune schwer verletzt, kann wesen bekannt totes für France.
Décide :Er ist gewährt(vereinbart) in Robert Connan, kostenlos, für sein grab ausschließlich, verleihung(überlassung) in fortdauer, N ° 78 in friedhof Pressagny hochmütige, entsprechend in dekret 30 mai 1921. drittel(dritte person) wert(bedeutung) verleihung(überlassung) soit :166, 35 franc wird sein gezahlt(gegossen) in Büro Wohltätigkeit. 8 februar 1945.
Herr Provendier, züchter schweine und geflügel, völlig betroffener, ersuche forderung zwei eigenschaften(eigentum) für wieder zu integrieren Kommune.
Seiend gegeben schlecht ruf offenkundigkeit öffentlich, Rat Städtisch, in einmütigkeit gegenwart erkläre(melde an) Herr Provendier unerwünschte person. 12 märz 1945.
Eine epidemie diphtherie wütet in familie Dupré ( 5 kinder ) . Aufnahme hat beistand(zuhörerschaft) medizinisch unentgeltlich. die stelle kirche provisorisch ist beschlossen in einmütigkeit weniger voix :Herr Leguay. 22 mai 1945.
In folge wahl neu Rat Städtisch 29 april, herr Gimonet Marcel hat sommer verkündet Bürgermeister,
Frau Neuvilly Germaine, Stellvertreter.
Rat Städtisch ist verbindung Herren Bénard, Duval, Etienne, Guyomard, Legallais, Kleiner Henri, Pouliquen, Frauen Mainguy.
26 mai 1945.
Zwei hektare grundbesitz kommunal Chesney sind gemietet in Herr Yver in preis zentner in hektar, soit :450 franc. 30 juni 1945.
teil straße verstanden(eingeschlossen) tritt ein kreuzung Marette und straße kirche wird ruhen von jetzt an name straße Robert Connan. Zahl bewohner gezählt dort 1936 :211. 28 juli 1945.
Bürgermeister stelle(setze) aus daß er hat quittung prozeß verbal audienz(publikum) Rat Präfektur Interdepartements- dort zeitpunkt(datum) 22 juni In 1945 zurückwerfend klage abgestellt von Herren Provendier und consort, strebend in annullierung wahlen städtisch 29 april In 1945, und revalidé 35 zettel(berichte) abstimmung angezweifelt von teil(seite) widrig. Dies revalidation habend geändert zahl stimme mehrheit(volljährigkeit) absolut ( 66 in ort 48 ) . Er wenn dort folgt daß wahl Herr Guyomard Paul finde aufgehoben. In einmütigkeit, glieder gegenwart bedauern abfahrt Herr Guyomard. Vermächtnis Renault :4 empfänger
maclotaf Henri und Huguette Parmentier.
Benard Daniel und Neuvilly Christiane.
24 august 1945.
Rat Städtisch beschließe zu machen zu pflanzen dort platz öffentlich baum Befreiung.
1. märz 1946.
Rekonstruktion körper pioniere feuerwehrmänner war mehr dort funktion seitdem zahlreich jahre. Entscheidung angenommen in einmütigkeit. Kommune besitze pumpe(pomp) in brand dort perfekt zustand gang(stufe), 200 meter rohre, löschgerät 10 liter. Jed feuerwehrmann kann wesen ausgestattet helm entnommen auf anteil verfügbar. Rat Städtisch verpflichte dich in aufzukommen gegenstück 15 an jahren in ausgaben dienst. frau Thivilliers verlaß(gib auf) verleihung(überlassung) N ° 70 in gewinn Kommune.
3 april 1946.
Frau Lloyd Alma Estelle, ohne beruf, wohnhaft in Los Angeles, ( Staat Californie ) dort aufenthaltsort in Pressagny hochmütige, villa Pommeraie tatsache schenkung tritt ein lebendig, endgültig und irrévocable :In Kommune Pressagny hochmütige ist angenommen vorläufig für sie, geld zurückhaltung(reserve) genehmigung macht zuständig, von Herr Gimonet Marcel, wirksam dort qualität Bürgermeister, summe zwei millionen franc dort bargeld daß Frau Lloyd spenderin verpflichte dich in zu zahlen(gießen) tritt ein hände Herr Schaffner Städtisch. Kommune wird verfügen million, in ziel hauptsächlich zu restaurieren verfälle verursacht von krieg in gebäude kommunal, dort privatmann in schule und dort außer dies summe wird können zu bedienen gleichermaßen in einrichtung saal feste und bürgermeisteramt und in konkurrenz gleichartig summe million, in annahme Kommune französisch betroffene wird sein gewählt von Rat Städtisch Pressagny hochmütige und angenommen in name dies letzte Kommune. Kommune angenommen wird sollen zu verwenden(anzustellen) summe in bau saal klasse, bürgermeisteramt und alles ander gebäude kommunal. entwürfe werden sein unterworfen im voraus in beratungen Rat Städtisch Pressagny hochmütige. 27 juni 1946.
Da folge in schenkung million, Bürgermeister gib kenntnis(bekanntschaft) pläne einrichtung gebäude kommunal. eine saal feste in stelle scheune neben schule. 31 januar 1947.
Bürgermeister Saint-Pierre-d Autils protestiere dagegen depositen(hinterlegungen) sprengstoffe insel Chouquet herkommend frachtkahn fließen lors befreiung. zahlreich gänge daneben dienste zuständig sind geblieben ohne ergebnis. Rat Städtisch schließe dich zusammen in proteste Bürgermeister Saint-Pierre-d Autils. 26 juli 1947.
Benutzung(Stelle) schenkung Miss Lloyd :
500 000 franc für Kommune aubevoye für einrichtung stadium(stadion). kostenanschlag arbeiten für einrichtung saal feste belauf dich in 1 087 780 franc, reizbar rabatt. 26 oktober 1947.
Einrichtung neu Rat Städtisch. Herr Gimonet Marcel, gewähltes vertreter Bürgermeister von 10 stimme dagegen eine.
frau Neuvilly Germaine gewählt Stellvertreter von 7 stimme dagegen 3 in Herr Benard Louis und in Herr Jean Pouliquen..
23 dezember 1947.
Frau Lloyd wohne in 40 straße Marzelle in Vernon. Sie berichtige sein schenkung.
1 ) million für Pressagny l'orgueilleux.2 ) 500 000 franc für Kommune aubevoye ( gebiet sport ) .3 ) 400 000 franc für empfang und unterbringung jugendlichen nationalität amerikanerin mit bedingung daß dies summe wäre verwaltet(verabreicht) von Komitee Schirmherrschaft wird verstehen(einschließen) viele glieder, werden sollen zu nennen kassierer 100 000 franc für kauf anzüge(haltungen) für pioniere feuerwehrmänner Pressagny hochmütige und saldo, wenn er dort(es) dort hat, für einrichtung strand in Kommune. 17 februar 1948.
arbeiten tischlerarbeit für einrichtung saal feste sind verwirklicht von Frau Parmentier anfrage abschlagszahlung. 17 märz 1948.
Besuch Herr René Tomasini, Geld Präfekt Andelys.
21 mai 1948.
Bildung(Konstitution) Komitee Jugend Frachtfrei amerikanisch Pressagny hochmütige und Andelys von dem ziel ist zu beherbergen studenten amerikanisch zwei geschlechter(geschlechtsteile), weise in zu schaffen verbindungen(bande) freundschaft mit kinder schulen Pressagny hochmütige und Andelys. 400 000 franc Miss Lloyd sind bestimmt in vermietung wagen, kosten einfügen und alle ausgaben imprévues.le 26 august In 1948
Rat Städtisch betrachte daß unterkunft lehrer, gelegt in schule sogar, nicht fasse um ein& einrichtung wassers trinkbar als auch zisterne. vereinbarung für zu beherbergen vorläufig lehrer in bürgermeisteramt. 19 november 1948.
Anwesenheit Herr Tomasini.
arbeiten für saal fest belaufen sich in summe 1 300 000 franc. 26 dezember 1948.
Einrichtung neu Rat Städtisch verbindung herren und mesdames :Besnard Louis, Kleiner Henri, Duval Edmond, Neuvilly Germaine, Legallais Emile, Pouliquen Jean, Mainguy Andrée, Lorailler Etienne, Dupré Georges, Dupuis Jean, Neffe Paul, letzter seiend abwesender. herr Dupuis Jean ist gewähltes vertreter Bürgermeister von 6 stimme dagegen 4 in Herr Legallais.
Frau Neuvilly Germaine Stellvertreter.
aufstellung hefte beratungen höre auf vorläufig hier. Einer ander dossier ist dort vorbereitung für ende 20. jahrhundert. rémy LEBRUN

RUCKKEHR

HOHE VON SEITE