RUCKKEHR

A.S.P.O Sektion Fußball  

Das neue Jahrtausend hat unsere ANFÄNGER gesehen und KÜKEN(KINDERKLASSEN) in der Sendung(Emission) TELEFOOT und hielt ich, zu erinnern, daß die Kinder diesen wunderbaren Tag in H sollen. RATTE, die den Klub von Meisterhand in seitdem mehr als(seitdem mehr als) zwanzig Jahren und in B geführt hat. MARSAN, Ehrenpräsident.

Ich bedanke mir bei ihnen in Namen aller Spieler.

D. BENY rahmt die Jugendlichen am Mittwoch ein.

Dieser Letzte ist von Herr MEKHELFI geholfen, der gleichermaßen übernimmt, die jüngsten Kinder mitzunehmen, die in diesem Jahr Ton, in Meisterschaft angestellt(verpflichtet).

Es ist E. BAUFREMEZ, der von P.OZANNE unser Kassierer oft geholfen ist, der jede Woche unsere jungen Küken(Kinderklassen) auf den Gebieten trotz eines gut geladenen(beauftragten) Zeitplanes mitnimmt.

Die Anfänger machen sich die Krampen auf dreißig Tafelländer(Tablette) im Jahr unter der Führung von P. LEROY und ich selbst.

Unsere seniors, die von E fortgezogen(trainiert) sind. PIKORKI können auf den Aufstieg auf die zweite Einteilung(Division) noch hoffen.

Kurz gesagt, sportlich fühlt sich der ASPO-FOOT gut aber fehlt an Begleiter !!!!

Der Präsident V.BONTE

A.S.P.O Sektion Judo

Dieses Jahr noch, sind die Mitglieder zu 59 folgenderweise verteilten Personen.

Hof 1 : ( 6 / 9ans ) 19 Mitglieder.  Hof 2 : (In 10 Jahren und mehr) 24 Mitglieder.  Hof 3 : (Ausgewachsene) 16 Mitglieder.

Unser grundlegendes Ziel bleibt, eine körperliche Tätigkeit vorzuschlagen, die an jedes Alter angepasst ist, weil es schiene, daß die Kinder immer mehr früh anfangen.

Diese Schwärmerei der Jugendlichen für diesen Sport, der um den Respekt vor anderen um den Geschmack der gut gemachten Arbeit, bittet(fragt), wie die Beherrschung sogar ist, ist unsere größte Genugtuung.

Für die Erwachsenen bleibt das ein Ermäßigungsmittel in der Form, Austausches und convivialité.

Zögern Sie also nicht mehr zu kommen. Sie auch, zur Entwicklung von Sport Pressecagnien beizutragen.

DAS BÜRO . Pascal PHILIP.  Gérard DUCARDONNET. Eric BOITARD.

 

A.S.P.O Tischtennis

Liliane und Pierre LAGRANPE haben der ASPO Tischtennis 1984 geschaffen. Nach allen diesen Jahren, die in der Lebhaftigkeit und im Training(Begeisterung) jungen gewidmet sind, von dem einige eine " die hohen Spitzen " erreicht haben, haben sie gewünscht, eine gut verdiente Erholung zu nehmen. Danke für beide für seine Hingabe bei den Jugendlichen und bei Schul-.

Sie haben zwischen 7 und 77 Jahren und Sie wollen sich nach einem Arbeitstag oder nach der Schule entspannen … Sie tauschten einige Bälle(Kugeln), von Zeit zu Zeit mit einem Freund, einem Kameraden oder im Familienkreis oder mit dem neuen  "Roboter" gern aus … Daß Sie das Tischtennis in der Freizeit oder im Wettbewerb ausüben, werden Sie von kompetenten Trainern und guten Niveaus eingerahmt sein … Dann, kommen Sie sich uns anzuschließen.

Zusammenstellung des Büros

Präsident : B. DELAFOSSE. Sekretär(Sekretärin) : N. MARVIN. Kassierer : D. MALLARD. Trainer : G. HOSSU. J. SUZANNE.

 

A.S.P.O Tennis(Tennisschuh)

Das ist dort. Der Schloß dein gut, und das trotz der Invasion, wahrscheinlich während eines Abends oder eine Nacht, eines OVNI, der glücklicherweise nur Erfolg gehabt hat, den Schutz im Stahlrohr zu beschädigen, das den Eingang Hof schützt. Ebenso hat die neue Öffnungstechnologie der Tür, sie sprachlos zu lassen. Aber die Glieder des Büros halten Scheck, der gute Hoffnung hat. Wir informieren unser freundlich Eindringlinge, daß sich der Betrag von den Beiträgen nicht verändert hat und daß wir das neue intergalaktische Geld der EURO bald annehmen werden.

Die Sektion Tennis(Tennisschuh) des A.S.P.O. lädt Sie ein , sich ihre Reihen anzuschließen und erinnert Ihnen an die grundlegende Bedingung, um im Klub festzukleben(beizutreten): ein Eingesessener Pressagny das Hochmütige sein.

 

PRESSAGNY IN den BLUMEN

Trotz der sehr feuchten Zeit(Wetters) von Jahr 2000 haben Pressécagniens, sehr mutig fortgesetzt, vor ihren Zäunen für das Vergnügen der Augen jedes von uns zu blühen. Unser Verein schätzt diese Hitze.

In der Epoche oder herrscht der Egoismus vor, Sie beweisen, daß man seiner(ihrer) Zeit(Wetters) und seines(ihres) Geldes für den Blick von anderen und das Gut geben kann, aller zu sein. Die Jury kommunalen Wettbewerbes ist im April als die Frühlingszeichenschrift gegolten und wird im September als die Sommerzeichenschrift gelten. Die Übergabe(Ermäßigung) der Preise wird an Oktober stattfinden.

Das Büro. Präsidentin : C.GLEIZES. V.Présidente : M-P. MARSAN. Kassiererin : J.CHALOPAIN. T.Adjointe : B.DUBOIS. Sekretär(Sekretärin) : F.JOIGNANT. S.Adjointe : B.POULIQUEN.

 

 

SCANARELLE

LIEBHABERTHEATER

Zuerst, ein Großes danke für den öffentlichen gekommenen Enthusiasmus sehr zahlreich, unserem Schauspiel(Vorstellung) im September 2000 zu applaudieren " Ein Heiligabend im Berg von Yvon TABURET  " und die Anpassung von unseren zwei jungen Rekruten eines Sketches, der von den  vampes " eingeatmet ist.

Wir haben uns von der Arbeit übergeben und wir bereiten jetzt eine Komödie in 3 Urkunden(Handlungen) vor: " Appelle-ich Vater ! " Jeans - Christophes GRUAU.

Die Präsidentin. L.BARDIN.

 

JAGDGESELLSCHAFT

Die Jagdgesellschaft von Pressagny die Hochmütige Verbindung eines Büros, hat zum Ziel , die Dichte des Wildes, zu regulieren, wie die zu zahlreichen Räuber, und das Gesetz von ihrer Bewachung(Leibwächter) achten zu lassen. Die Jagdgesellschaft von Pressagny läßt die Kindertagesstätte ihres Territoriums von einer vereidigten eigentümlichen(besonderen) Bewachung(Leibwächter) versichern, vom Präfekten zu genehmigen, die es eine ergänzende Aufsicht in Bedingung, vom Artikel 5 des Status der Jagddepartementsbünde vorgesehen, gebeten(gefragt) ist.

Der Präsident :

 

 

FESTKOMITEE

Schon !

Was ! Schon … Ich habe keine Zeit(Wetter) vorbeigehen sehen. Aber wen werde ich schreiben können? Ho ! ! ! Welche Fronarbeit. Endlich ist das nicht so unangenehm, ein Wort auszuarbeiten, das alle Bewohner des Dorfes lesen werden. Jedoch, was, zu schreiben ? Der sempiternel Ruf dem Volk : Die Freiwilligkeit ist die Zukunft des Manns, kein Freiwilligen, an der Umgebung des Dorfes u.s.w. gestorben, u.s.w..

Das ist, in diesem Jahr, kein Wort des Präsidenten des Festkomitees, nur das Programm der Festlichkeiten 2001 beschlossen.

März schneidet Bäume. Am 13. Mai Funde. 17/18 Juni Feiert des Dorfes. 13/14 Fest im Schloß. Am 9. September Ausfuhr der Ältesten. Am 16. September Ausfuhr der Kinder. Am 10. Oktober Ausfuhr von Ados. Am 25. November Mahl der Ältesten. Am 9. Dezember Weinachten der Kinder. Am 5. Januar 2002 Pfannkuchen des Dorfes.

 

KLUB DE LOISIRS

In diesem Jahr hat sich die Hauptversammlung am 06. März 2001 am Saal des marette, nach dem Lauf(Unterricht) von Gymnastik, einziger Tätigkeit gehalten, die vom Klub von Freizeit unterstützt ist.

Zusammenstellung des Büros.

B.DUBOIS : Präsidentin. J.CHALOPIN : Kassiererin. Herr Paule MARSAN : Sekretär(Sekretärin).

N ous seien wir über die immer zunehmende Zahl von  Teilnehmern glücklich und bedanken wir uns bei unserem Professor Hélène SOUFFLET für ihre Dynamik und seine gute Stimmung.

Es gibt nur die Bauchmuskeln nicht , die arbeiten aber gleichermaßen die zygomatiques und das alles in der Musik.

Lauf(Unterricht), der allen und allen ab 18 Jahren geöffnet ist.

Unsere Gymnastik, ist es die Unterhaltung(Besprechung) des Körpers in der Munterkeit und die den Möglichkeiten von jedem folgt.

DAS BÜRO.

HÖHE VON SEITE

RUCKKEHR